Schlagwort-Archive: Garten

Frühlingsgefühle

Inzwischen ist es angenehm warm und auch die Sonne lässt sich mehr und mehr blicken.
So ergab sich gestern eine gute Gelegenheit um die ersten Direktaussaaten zu tätigen.
Es wurden dreierlei Sorten Karotten, Speisekohlrüben, Stielmus, Schwarzwurzel, Pastinaken und Rettich ausgesät.
Desweiteren fanden Zucchini, Einlegegurken, Indianerkurbis, Andenbeeren und Wassermelonen ihren Platz zur Vorzucht in einem Blumenkasten.

Heute pflanzte ich die ersten, vorgezogenen Kohlrabipflanzen, Borretsch, Dill, Salbei, Sauerampfer und Pimpinelle.

DSCF5203

Kohlrabi

Vor ein paar Tagen wurden schon Radieschen ausgesät, welche auch schon prächtig aufgegangen sind.

DSCF5199

Radieschen

Schlangengurken wurden auch bereits pikiert.

Schlangengurken

Schlangengurken

DSCF5201

Schnittlauch

DSCF5200

Thymian

Auch schon im Beet sind ein Thymianstrauch und Schnittlauch.

Schematisch ergibt sich im Beet bisher folgendes Bild.

Anbauplan

So langsam wird das Beet voll, deshalb bin ich am überlegen, ob ich nicht noch ein Hügelbeet anlegen sollte.
Dazu muss ich mich allerdings erst noch einmal mit Herrn Wasko zusammensetzen, da wir ja auch noch den Bau einer Geo-Kuppel geplant hatten. Jedenfalls brauche ich bald mehr Platz.

Getaggt mit , , , , ,

Alles neu, macht der Mai.

Wir haben zwar erst Ende März, aber dieser Spruch geht mir jetzt schon seit Wochen nicht mehr aus dem Kopf und so wird er jetzt, kurzerhand, von mir als Überschrift für diesen Artikel verwendet.

Ich habe nun die Ehre, euch den Hotelgarten (die Behausung von Chikyu wird im Volksmund „Hotel“ genannt, wegen der vielen und zahlreichen Besucher, die hier früher – wie heute – ein und ausgehen…) vorzustellen.

Dieses kleine aber feine Stückchen Land, in dem für mich alles begann.
Zunächst  zwei Blicke auf das Gelände: DSCF2121

DSCF2125 Das große, längliche Beet wurde erst neu angelegt. Die ersten Pflänzchen,  haben es sich bereits dort gemütlich gemacht:

Erdbeerpflänzchen

Erdbeerpflänzchen

Erbeerpflanze

Erbeerpflanze

Zwiebeln

Zwiebeln

Zwiebel

Zwiebel

In und neben den kleinen Gewächshäuschen am Rande, wachsen auch schon die ersten Kräuter:

Petersilie

Petersilie

Bärlauch

Bärlauch

Ein Teil der Anbaufläche liegt noch brach, auf welcher in den kommenden Monaten noch eine Geodätische Kuppel errichtet werden soll:

DSCF2122

Da ich bisher fast nur Bilder gezeigt habe, mache ich gleich damit weiter und präsentiere noch den Blick auf das Haus, in dem lichtfetzen und ich selbst residieren:

Der Tempel

Der Tempel

Die folgende Panoramaaufnahme zeigt sowohl die Behausung von lichtfetzen & chikyu, als auch die von deroel:

DSCF2124

Momentan ist es draußen noch zu kalt, zumindest für einen Großteil des Gemüses.
Aber Innen,  wo es kuschlig warm ist, gedeihen bereits die ersten Jungpflanzen und Kräuter:

Tomaten

Tomaten

Lavendel

Lavendel

Kamille

Kamille

Koriander

Koriander

Dill

Dill

Schnittlauch

Schnittlauch

Basilikum

Basilikum

Zitronenmelisse

Zitronenmelisse

Sellerie

Sellerie

Kohlrabi

Kohlrabi

Spinat

Spinat

Blumenkohl, Broccoli, Kohlrabi, Paprika, Weißkohl, Peperoni, Mini-Aubergine

Blumenkohl, Broccoli, Kohlrabi, Paprika, Weißkohl, Peperoni, Mini-Auberginen, Zwiebeln

Das waren jetzt ziemlich viele Bilder und relativ wenig Text.
Das nächste Mal möchte ich etwas mehr erzählen, aber fürs Erste soll es das gewesen sein.

Auf bald!

Getaggt mit , , , ,

Auf der Suche – Der Garten in der Haid

Die Suche nach einem Garten

Der Weg zur Selbstversorgung beginnt beim eigenen Stück Land. Da wäre zum einen der „Hotelgarten“, doch wir suchen nach mehr Anbaufläche. Östlich der Südstadt, am Fuße des Deckersbergs, befindet sich inmitten zahlreicher Äcker und Felder eine kleine Gartensiedlung, die es mir angetan hat.

Im Januar und Februar 2013 spaziere ich fast täglich durch das Gebiet auf der Suche nach dem geeigneten Grundstück: Von kleinen, wohl behüteten Schrebergärten bis hin zu mehreren Tausend Quadratmeter großen „Wildnissen“ ist alles dabei. Die Gartenauswahl ist groß, nur wie kommt man an die Eigentümer ran?? Ich streune zu den verschiedensten Tageszeiten umher, aber zu dieser Jahreszeit halten die Gärtner Winterschlaf…

Blick auf das Gartengebiet  am Fuße des Deckersberg. Bald geht im Osten die Sonne auf

Spaziergang am Morgen. Blick auf das Gartengebiet am Fuße des Deckersbergs.
Bald geht im Osten die Sonne auf.

.

Garten finden – Schritt für Schritt

Schritt 1 – Der Weg über die Ämter. Zuständige Personen sind schnell ermittelt, doch nach ein paar Telefonaten wird klar, dieser Weg ist umständlich, bürokratisch, zeitaufwändig und erst einmal nicht zweckmäßig.

Schritt 2 – Mundpropaganda. Bei jeder Gelegenheit werden Nachbarn, Bekannten und Freunde angesprochen. Familienmitglieder werden dazu genötigt, Umfragen in ihren Bekanntenkreisen zu starten. Der Erfolg nach mehreren Wochen ist überschaubar: nur 1 Angebot und der zu pachtende Garten ist relativ weit entfernt und  definiert sich zudem durch eine unwegsame Hanglage. Die Suche geht weiter…

Schritt 3 – Zeitungsanzeige: Für 14 Euronen wird in der Tageszeitung inseriert. Auf den 4-Zeiler melden sich innerhalb von 5 Tagen 6 Leute mit insgesamt 7 Gärten :-) Bingo!

.

Die  Gartenwahl

 Zur Auswahl stehen:

  • 2 Parzellen in einer Kleingartensiedlung zur Pacht
  • 2 Privatgärten im Wohngebiet zur Pacht
  • 1 Feldgarten zum Verkauf – der befindet sich jedoch unterhalb einer Schar von 24 Hochspannungsleitungen
  • 2 Gärten am Fuße des Deckersbergs mit guter Anbindung, Zugang zu Wasser und jeweils einer kleinen Hütte.

Ende gut alles gut, und nach ein paar kurzen Telefonaten sind die beiden letzteren Gärten gebongt.

.

Die auserkorenen Gärten

  • Der Garten in der Haid: Unser neuer Freund umfasst ca. 2000 qm und ist eher ein kleiner Park als ein Bewirtschaftungsgarten. Aber er bietet mit seiner Vielfalt an Bäumen, Beeten, Wiesenflächen und der vorhandenen Infrastruktur (Anfahrt, Hütte, Wasserstelle etc.) viele Möglichkeiten. Er steht uns Dank der Güte des Eigentümers zur kostenlosen Bewirtschaftung zur Verfügung.
Der verschneite Garten in der Haid

Ein kleines Juwel. Der verschneite Garten in der Haid

  • Der Garten im Hundsdruck: Die kleine Schwester liegt etwas weiter außerhalb und hat ca. 900 qm. Ein kleines Häuschen, Beete und Wiesenfläche sind inklusive und in Obhut eines netten Pächters. Bewacht wird das Anwesen von zwei Kamerun-Schafen, die aber vielleicht schon bald den Besitzer wechseln wollen :-) (Bilder folgen später)

.

Wie geht es weiter?

Die Garten-Suche war erfolgreich. In nur 4 Wochen hat sich unsere Gemeinschafts-Gartenfläche von ca. 100 m² auf rund 3000 m² erweitert. Neben dem „Hotelgarten“ wird vorerst nur der Haid-Garten bestellt werden. Hier ist in den nächsten Monaten genug zu tun und wir wollen uns zu Beginn ja auch nicht übernehmen. Das Gärtlein im Hundsdruck überlassen wir vorerst den beiden Schafen aus Kamerun…

.

Autor: Deroel

Getaggt mit , , , , ,