Schlagwort-Archive: indisch

Zucchini einmachen – auf indische Art

Um Zucchini zu konservieren kann man sie entweder einfrieren, trocknen oder pasteurisieren, d.h. erhitzen und einwecken. Heute wird eingeweckt und zwar auf indische Art…

Man nehme:

  • Große Zucchini

    Große Zucchini

    1 kg Zucchini (z.B. 2 große oder 3-4 kleine)

  • 50-100 ml Apfelessig
  • 50-100 g Honig
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Curry
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Cayenne-Pfeffer oder Chili

sowie

  • 6 kleine Gläser mit Schraubverschluss

.

Man verfahre wie folgt:

  1. Zucchini in Apfelessig dünsten

    Zucchini in Apfelessig dünsten

    Zucchini längs vierteln und zu dünnen Scheiben hobeln

  2. Apfelessig in großem Topf erhitzen und Zucchini darin ca. 10 Minuten dünsten.
  3. Honig und Gewürze hinzugeben und vermischen.
  4. Heiß in die Schraubgläser füllen, fertig.

Das Rezept kann natürlich nach Belieben variiert werden, z.B. durch Zugabe von Äpfeln, Ingwer, Nelken, Zimt etc…

Eingeweckte Zucchni - indisch :-)

Eingeweckte Zucchini – indisch :-)

Buon appetito!

.

Autor: Zenk

.

Quellen: Taschenbuch „Verwertung von Obst und Gemüse“ von Hermine Hofbauer

Getaggt mit , ,

Aloo Matar

Aloo Matar ist ein Gericht mit den Hauptzutaten Kartoffeln (Aloo) und Erbsen (Matar). Es stammt aus Punjab, einer Region an der Grenze zwischen Nord-Indien und Pakistan.

Dieses vegetarisch-vegane-vedisch-vollwertige Gericht ist in ca. 25 Minuten zubereitet und schmeckt hervorragend zu Reis oder Fladenbrot.

Aloo Matar

Aloo Matar

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • etwas Pflanzenöl (oder Ghee = Butterschmalz)
  • 1/3 TL Kreuzkümmelsamen oder -pluver
  • 1 frischer Chili – kleingeschnitten
  • 1/2-1 TL frischer Ingwer – gerieben oder kleingeschnitten
  • 1/4 TL Kurkuma (Gelbwurz, Turmeric)
  • 1/4 TL Asafötida („Teufelsdreck“; Knoblauchersatz)
  • 100 g frische Erbsen (ohne Hülsen)
  • 100 ml Wasser
  • 2-3 mittelgroße Tomaten – kleingeschnitten
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2-1 TL Garam Masala (Gewürzmischung u.a. mit Koriander, Kardamom, Kreuzkümmel, Pfeffer, Nelke, Zimt)
Frische Erbsen aus dem Garten

Frische Erbsen aus dem Garten

Zubereitung:

  • Kartoffeln in Würfel schneiden und gar kochen (ca. 10-15 Min.)
  • währenddessen in einem mittelgroßen Topf Kreuzkümmel, Chili, Ingwer ca. 30-60 Sekunden in Öl anbraten, dann Kurkuma und Asafötida zugeben, kurz umrühren
  • nun Erbsen und Wasser hinzufügen, ca. 5-10 Minuten garen
  • anschließend die klein geschnittenen Tomaten und die jetzt fertig gekochten Kartoffeln zugeben und ca. weitere 10 Minuten kochen lassen, bis die Tomaten zerfallen sind
  • abschließend mit Zitronensaft, Salz und Garam Masala würzen, umrühren, fertig.

Namasté! Guten Appetit!

.

Autor: Zenker

.

Getaggt mit , , , ,