Schlagwort-Archive: Moritzberg

Kräuterspaziergang 2

Heute traditionell eine 1. Mai-Wanderung unternommen. Ich hatte die Ehre, von meinen Eltern begleitet zu werden. Der Weg führte von Weihersberg zum Gipfel des Moritzberges (ca. 603 mNN).

Moritzberg-Gaststätte

Moritzberg-Gaststätte

Moritzberg-Turm

Moritzberg-Turm

.

.

.

.

.

.

.

Auf der Wanderung sind mir wieder einige essbare Wildkräuter begegnet:

  • Giersch bzw. Geißfuß: vielen Gärtnern auch als „Unkraut“ bekannt; die Blätter haben eine typische Form (1x dreiblättrig, 2x zweiblättrig); homöpoathische Anwendung u.a. bei Rheuma und Gichterkrankungen
  • Lungenkraut, gefleckt: volksmedizinische Anwendung bei Erkrankungen der Atemwege oder Lungenkrankheiten sowie Magen-/ Darmerkrankungen; oft für Tee verwendet
  • Spitzwegerich: traditionell angewendet bei Verletzungen, Entzündungen, Erkrankungen der Atemwege oder bei Insektenstichen
  • Waldmeister: volksmedizinische Anwendung bei Krämpfen und Durchblutungsstörungen; beliebte Zutat von Likören, Bowlen, Erfrischungsgetränken und Tees
  • Wiesen-Schaumkraut: wirkt krampflösend, verdauungsfördernd, bei Husten, Asthma und Magenkrämpfen; kann auch in Tabak gemischt werden
Giersch (vor der Blüte)

Giersch (vor der Blüte)

Geflecktes Lungenkraut

Geflecktes Lungenkraut

Spitzwegerich  (vor der Blüte)

Spitzwegerich (vor der Blüte)

Waldmeister  (vor der Blüte)

Waldmeister (vor der Blüte)

Wiesen-Schaumkraut

Wiesen-Schaumkraut

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Hinweis: Pflückt nur Pflanzen, die ihr genau kennt! Wenn unsicher, nicht essen!

.

Autor: Öl

.

Quelle
Infos zu den Wildpflanzen aus dem Buch "Essbare Wildpflanzen", Fleischhauer/Guthmann/Spiegelberger
Getaggt mit , ,